Sonntag, 8. April 2012

Easter Painting, Easter Hunt and Promenade

556369_10150782210225519_568230518_12002439_374732673_n

558667_10150782208620519_568230518_12002430_1256551904_n

530266_10150782210720519_568230518_12002450_852753428_n

535617_10150782210930519_568230518_12002454_1111487857_n

557071_10150782212150519_568230518_12002467_1362928355_n

552739_10150730707509292_609889291_9275383_538447136_n

528272_10150730706804292_609889291_9275376_1126301653_n

527543_10150782212835519_568230518_12002477_467893324_n

" 535161_10150730706894292_609889291_9275377_311438254_n

551274_10150730707634292_609889291_9275384_1257594179_n

Auf unserem Spaziergang sind wir hier gelandet...

IMG_1918

IMG_1919

IMG_1922

IMG_1928

IMG_1925

IMG_1940

IMG_1936

Und einen Sportpark für draußen gab's auch...
IMG_1941

IMG_1944

Mit drei Muskeln mehr, einem flauen Gefühl vom Kreisel, vielen Tränen und Seitenstichen, sind wir zufrieden nach hause geschlendert. Was für ein Ostersonntag!

Easter Breakfast

IMG_1913

Es gibt nichts Schöneres an diesem Morgen als ein leckeres Frühstück mit zwei Eiern und ... Brot, das in meinem Osterpaket von Sybille war. Das erste Mal nach zwei Monaten ist schon etwas Besonderes. Nebenbei die erste Folge der letzten Staffel Californication gesehen.

Einen besseren Ostersonntag hätte es wohl nicht geben können.
Außer mit meinem diesjährigen Osterhäschen Tini in Berlin zu feiern.

Donnerstag, 5. April 2012

Easter Break and its happeings

IMG_1846

Nichts ist schöner als zwei große Pakete an einem Tag zu bekommen. Ich liebe es Post zu bekommen, es ist nicht im Ansatz mit Mails oder Sms zu vergleichen. Schon gar nicht, wenn sie schwer sind und ich sie durch halb Manchester getragen bzw. gejoggt habe. Gut zu wissen, dass das Postamt eine halbe Ewigkeit entfernt ist. Gut, dass heute die Sonne den ganzen Tag schien, sogar für ne Runde Frisbee spielen hat es gereicht. Jetzt kann Ostern kommen. Danke liebe Sybille, liebe Mutti, lieber Paps.

Vorfreude ist doch die größte Freude.

Samstag, 31. März 2012

Tonight Is The Kind Of Night

IMG_1719

Easter Semester Break! Drei Wochen. Frei. Mehr oder weniger, bedenkt man die drei Essays, die darauf warten verfasst zu werden.

Freitag. Heute haben wir Oonas Geburtstag gefeiert, mit vielen Ballons, viel zu viel Kuchen, in einer viel zu kleinen Küche.
Außerdem wartete ein Konzert auf uns, das zweite diese Woche. Einen besseren Beginn für die Ferien hätte es kaum geben können:

NOAH AND THE WHALE in der O2 Apollo Konzerthalle.

Zu diesem Gebäude muss ich ein paar Worte verlieren. Ende der 30er ursprünglich als Kino gebaut, dient das Apollo heute als Verantstaltungsort für Konzerte. Unglaublich schönes Ambiente. Nicht zu groß, nicht zu klein, Platz für 3500 Zuschauer. Mit einem Rang, der es vermag einen in die 30er zurück zu versetzen. Wie gemacht für die fünfköpfige Folkrock-Band.

Das erste Mal kam ich mit Noah and the Whale in Berührung als mir Björn deren erste zwei Alben vor gut zwei Jahren gab. In "5 Years Time" hatte ich mich augenblicklich verliebt. Das erste Mal sah ich sie letztes Jahr auf dem Dockville Festival. Nach drei Tagen Regen und meterhohem Schlamm überall, fing während ihres Auftritts am Sonntag die Sonne an zu scheinen. Das spricht für sich.

Kein Jahr später, sollte ich sie heute also wiedersehen. Oona hat die Tickets der ausverkauften Veranstaltung für uns bei Ebay ersteigert. Voller Erwartung fuhren wir mit Bäuchen voller Schokoladenkuchen Richtung Manchester. Um sieben war Einlass, gegen halb acht spielte die erste Vorband. Als zweite Vorband spielte Lucy Rose, sehr zu empfehlen. Kurz vor halb zehn hüllte sich der ehemalige Kinosaal in die Dunkelheit und auf der großen Leinwand wurde das Publikum willkommen geheißen: How are you?

IMG_1708

Eine wunderbare Konversation im Wechsel mit Aussagen und dem kreischendem Publikum begleitet von im Hintergrund immer lauter werdenden Töne des ersten Songs und Charlie Finks Stimme "Life is Life". Wunderbares Farbenspiel, wunderbare Nutzung der Leinwand mit verschiedenen Kästen. Die nächsten anderthalb Stunden kam das Publikum in den Genuss von Titeln wie "Just Before We Met", "Wild Thing", "Give A Little Love", "Our Window", "Rocks & Daggers", "Shape Of My Heart", "Waiting For My Chance To Come", "Give It All Back". Ein schöner Mix aus allen drei Alben. Herrlich, wie sich Charlie Fink nach jedem Song besonders bedankte: "Thank you very MUCH."

Ein Highlight war definitiv der Song "Love Of An Orchestra". VOrher meinte ich noch zu Oona, dass ich diesen sehr mag, er aber mit Sicherheit nicht gespielt werden würde, da kein Orchester zu gegen sein würde. Weit gefehlt! Unglaublich gelungen inszeniert mit einem Video eines Orchesters, einem Chor und dem Violine spielenden Tom Hobden im Hintergrund zeigend. Einmalig!
"Blue Skies" wurde natürlich auch gespielt, hach, der Titel ist einfach zu wahr. Abschließend leitete Charlie Fink den Gig mit three good reasons ein:
1. It's Friday.
2. It's our last gig of our UK tour.
3. Tonight Is The Kind Of Night.

Als letztes spielten sie "L.I.F.E.G.O.E.S.O.N.". Dachte ich mir schon, hätte nicht passender sein können. Nach mehrerem Minuten anhaltendem Applaus und Rufen "We want MORE!", betraten sie erneut die Bühne und spielten "The First Days Of Spring". Der Frühling ist da.

Was für ein schöner, berührender, unvergesslicher Auftritt. Sicher nicht der letzte. Björn, beim dritten Mal, stehst du hoffentlich neben mir.

IMG_1707
Lucy Rose

IMG_1728

IMG_1746

IMG_1749

IMG_1766

IMG_1773

IMG_1740

IMG_1741

Ps. Charlie Fink gab dem Publikum noch eins mit auf den Weg:
"Wherever you go there'll be love."

5 YEARS TIME

Oh in five years time we could be walking round a zoo
With the sun shining down over me and you
And there'll be love in the bodies of the elephants too
And I'll put my hand over your eyes, but you'll peek through

And there'll be sun sun sun
All over our faces
And sun sun sun
All over our bodies
And sun sun sun
All down my neck
Oh and sun sun sun
So what the heck

'Cause I'll be laughing at all your silly little jokes
And we'll be laughing about how we used to smoke
All those stupid little cigarettes
And drink stupid wine
'Cause it's what we needed to have a good time

But it was fun fun fun
When we were drinking
It was fun fun fun
When we were drunk
And it was fun fun fun
When we were dancing
It was fun fun fun
Oh it was fun

Well, then I look at you and say
It's the happiest that I've ever been
And I'll say I no longer feel I have to be James Dean
And she'd say
Yeah well I feel pretty happy too
And I'm always pretty happy when I'm just kicking back with you

And it'd be
Love love love
All through our bodies
And love love love
All through our minds
And it'll be love love love
All over her face
And love love love
All over mine

And though, if nearly all these moments are just in my head
I'll be thinking 'bout them as I'm lying in bed
And I know that none of it may really ever come true
But in my mind I'm havin' a pretty good time with you

Oh in 5 years time
I might not know you
In 5 years time
We might not speak
Oh in 5 years time
We might not get along
In 5 years time
You might just prove me wrong

But there'll be love love love
Wherever you go
There'll be love love love
Wherever you go
There'll be love love love
Wherever you go
There'll be love love love
Wherever you go
There'll be love love love
Wherever you go
There'll be love love love
Wherever you go
There'll be love love love

Wherever you go there'll be love

Montag, 26. März 2012

The Circle Married The Line

Eine neue Woche ist angebrochen. Eine ganz besondere. Mit viel Musik. Die letzte Uni-Woche vorerst. Danach habe ich drei Wochen semester break. Wie die Zeit mal wieder verfliegt...

Heute Abend geht es zum lang ersehnten Feist Konzert in der O2 Apollo Halle. Ich bin schon ganz verliebt und aufgeregt. Hach ja, Feist ist einfach zu toll.

Freitag, passend zum Ende der UniWocche und zum Start des semester breaks rocken wir zusammen mit Noah and the Whale das zweite Mal diese Woche die O2 Apollo Halle.

Was für sonnige Aussichten.

Samstag, 24. März 2012

Sonne, 20 Grad, Sandalen und Frisbee

Seit einigen Tagen werde ich morgens von Sonnenstrahlen geweckt.
Seit einigen Tagen kein Regen mehr.
Seit einigen Tagen immer mehr Grad.
Seit einigen Tagen sitzen wir draußen an der Mauer unserer Schlösser.
Seit einigen Tagen spielen wir Fußball und Frisbee.

Heute waren wir am Wasser in MediaCity und saßen in der Sonne, wie immer an eine Mauer gelehnt und haben mehr oder weniger was für die Uni gemacht. Eine Frisbee habe ich auch erstanden. Ist zwar nicht so gut wie meine von zuhause, aber für's Fliegen und den Spaßfaktor reicht's aus.
Heute Abend gibt's mal wieder ne Hausparty. Und Cider.

Morgen machen wir das erste Mal barbecue.
Morgen wird auch die Zeit um eine Stunde vor gestellt.

Der Sommer ist da.

IMG_1634

IMG_1649</a

IMG_1654

Freitag, 16. März 2012

Dog days are over

Ich war gerade auf dem Konzert von Florence and the Machine in der MAN Arena und bin einfach nur geflasht, verliebt und viel zu glücklich.

Einen ausführlichen, liebestrunkenen Bericht gibt es in den nächsten Tagen.

Kiss with a fist.

Mittwoch, 14. März 2012

Saturday Night and Sunday Morning

Ich hasse es, wenn man einen Artikel geschrieben hat, diesen überliest und sich dann das Internet aufhängt und alles weg ist.

grrr... ich versuche so gut wie möglich meinen so eben verfassten text zu rekapitulieren...

royal_poster

Ganz spontan haben Gavin und ich auf dem Nachhauseweg der St. Patrick's Day Parade Nägel mit Köpfen gemacht und einen Abstecher ins Royal Exhange Theatre gemacht, um zu erfahren, was dieses Stück, dessen Titel uns schon längst zusagte, uns kosten würde.

Dank der Nachfrage nach einem student discound saßen wir einen Abend später auf den teuersten Plätzen des Theaters - für gerade mal fünf Pfund. Und was für ein Theatererlebnis uns geboten wurde! Gespannt wie die Schauspieler das Stück mit einer Bühne in der Mitte des Saals adaptieren zu wissen, haben sie allemal brilliert.

Über das Theater gibt es viel zu sagen, erwartet man beim ersten Eintritt in das Gebäude ein klassisches Theater im viktorianischem Baustil, wird man jedoch überrascht von einer modernen Konstruktion in der Mitte des Theaters.

Die Website des Theaters beschreibt es folgendermaßen:
"The Royal Exchange Theatre is a seven-sided, glass-walled capsule, literally suspended from huge marble pillars situated in the Great Hall of the historic Victorian Cotton Exchange Buildings in Manchester city centre. The unique design means all seats are less than nine metres from the circular stage giving views from all angles. Our policy is to express the bewildering, complex wonderment of life through the full spectrum of theatre." (www.royalexchange.co.uk)

Was den Plot betrifft, bin ich gerade zu faul alles noch einmal aufzuschreiben, hier die englische Version:

Rebellious young factory worker Arthur Seaton has reasons to drink, reasons to fight and several girls on the go. But when the fun and risk of Saturday night turns to the hangover and bruises of Sunday morning, Arthur starts to understand the real meaning of love. By turns heart-warming, ferocious and comic, SATURDAY NIGHT AND SUNDAY MORNING won huge acclaim for its brutally honest portrayal of life in Nottingham in the 50s. (www.royalexchange.co.uk)

To put it into a nutshell, es geht um die britische Arbeiterklasse in den Fünfzigern in England und wie der Titel es erahnen lässt, um Nachtleben und vor allem, um das Leben was folgt.

Allem in allem, ein wunderbares erstes Theatererlebnis in Großbritannien mit hervorragenden Schaupielern, scheußlichen Dialekten, vielen originellen Szenentäuschen, nackten Frauen und einem ganz besonderen Zitat was Einige kennen sollten:

'Whatever People Say I Am, That's What I'm Not'

Danke für diesen Abend, Alan Silitoe. Ich merke, auch ich sollte dem folgenden Credo ab und zu folgen:

'Don't let the bastards grind you down.'
www.flickr.com
This is a Flickr badge showing public photos from katja_sinko. Make your own badge here.

Hej hej and hello!

Seit sechs Jahren gibt es schwedenblogen mittlerweile. Damals brach ich auf um als Austauschschülerin die schwedische Mentalität kennen und lieben zu lernen. Heute bin ich als ERASMUS-Studentin in Manchester und berichte von Erfahrungen, Erlebnissen und den kleinen und schönen Dingen des Alltags.

Suche was du willst

 

Aktuelle Beiträge

lille katt ist ein schönes...
lille katt ist ein schönes lied!!!!
koko (Gast) - 25. Mai, 16:13
Rostock...
Nach zwei Wochen Schweden, einem wunderbaren Dockville...
katinkaa - 7. August, 09:17
Hey da is noch ein baby...
Hey da is noch ein baby delfin oben bei den busen (:!
denise (Gast) - 31. Mai, 16:36
Easter Painting, Easter...
" Auf unserem Spaziergang sind...
katinkaa - 8. April, 21:53
Easter Break and its...
Nichts ist schöner als zwei große Pakete...
katinkaa - 8. April, 20:45

Zufallsbild

spa51324

Lesbares


Zeitschrift
NEON




Jan Guillou
Onskan


Monica Feth
Der Erdbeerpflücker

Antoine de Saint-Exupéry
Der kleine Prinz

Paulo Coehlo
11 Minuten

Gute Musik

Hundreds
Happy Virus

Dürerstuben
Kartoffelbuffer mit Zimt

The Whitest Boy Alive
Golden Cage

The XX
VCR

Fanfarlo
Ghosts


Florence and the Machine
Dog days are over


Kombinat 100
Hanne Nuete



Jamie T
Sticks'n'Stones


Feist
Mushaboom


Arctic Monkeys
A Certain Romance

Gute Filme





Léon der Profi

Die fabelhafte Welt der Amèlie

Wie ein einziger Tag

______________________________

GUTE SCHWEDISCHE FILME

Das Böse

Henning Mankells Romanverfilmungen

Kuddelmuddel bei Pettersson und Findus

Poppulärmusik aus Vittula

Schwedisch für Fortgeschrittene

So finster die Nacht

Verblendung

Verdammnis

Vergebung

Wie im Himmel

Wilbur wants to kill himself

Status

Online seit 4196 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 25. Mai, 16:13

Kontakt

Um mich auch anders zu erreichen: katja.sinko@googlemail. com

©

Ich möchte ausdrücklich betonen, dass ich keinerlei Einfluss auf die Inhalte der verlinkten Seiten habe und ich mich deshalb distanziere hiermit ausdrücklich von allen Inhalten der verlinkten Seiten auf diesem Blog. Ich hoffe außerdem, dass ich mit diesem Blog keine Copyrights verletze. Wenn dies doch zutreffen sollte, bitte ich darum, mich darauf hinzuweisen. Ich werde dann die bemängelten Sachen selbstverständlich entfernen. 17.03.2007

Hej då

Besucher

Visitor locations
BlogHaus Blogger-Karte Wir gehen ins Li.Wu.

Blandat
Die schönen Dinge im Leben
Filme
MANCHeSTER
Musik
Schweden
Über mich
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren